Vergleichsportal für Tagesgeld und Festgeld

Lexikon

A B D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Abbuchungsauftrag

Ein Schuldner kann dem Gläubiger zum Zahlen von Rechnungen einen Abbuchungsauftrag erteilen. So bucht der Gläubiger zum Termin der Fälligkeit den Betrag von dem Konto ab. Es kann sich um einen einmaligen aber auch um einen wiederkehrenden Auftrag handeln, der so auch variable Zahlungsbeträge enthalten kann.

Weiterlesen

Abgeltungssteuer

Abgeltungssteuer – Was ist das? Die Abgeltungssteuer ist eine Quellensteuer, d.h. die Steuer wird direkt an der Quelle, wo Sie entsteht einbehalten. Die Banken und Kreditinstitute sind dazu verpflichtet diese Steuer direkt und anonym abzuführen, ohne sie vorher an den Zinsempfänger auszuzahlen. Der Steuersatz ist dabei nicht […]

Weiterlesen

Ablehnung

Unter einer Ablehnung versteht man auch in der Finanzwelt, dass dem Kunden eine Leistung oder ein Produkt verweigert wird. Die Gründe, dass die Banken diese aussprechen, können sehr vielseitig sein. Die Häufigste ist die, dass bei einem Kredit der Kreditnehmer nicht die Vorgaben erfüllt, die für die […]

Weiterlesen

Abruffrist

Bei einer Kreditvergabe kann die Bank dem Kreditnehmer eine Abruffrist einräumen. Bei einem Immobilienkredit wird diese sehr häufig Anwendung finden. Gerade dann, wenn es sich um eine Finanzierung handelt, bei der das Darlehen erst einmal nur reserviert wird, muss der Kreditnehmer dann, wenn er das Geld benötigt, […]

Weiterlesen

Abrufkredit

Eine spezielle Kreditform ist der Abrufkredit. Hierbei wird dem Kreditnehmer ein unbefristeter Kreditrahmen eingeräumt. Nutzen kann er ihn wann, und auch in welchem Umfang der Bedarf besteht. Der Kredit ähnelt also einem Dispositionskredit, der aber nicht an das Girokonto gebunden ist, sondern frei allen Menschen zugänglich gemacht […]

Weiterlesen

Abrufrisiko

Die Banken sind immer dem Abrufrisiko der Kunden ausgesetzt. Unter diesem Begriff versteht man, dass die Kunden bei den Banken die Geldanlagen entnehmen können. Aber auch, dass ein Kreditrahmen, wie bei einem Dispositionskredit in Anspruch genommen wird. Damit die Banken für diesen Fall auch immer die Auszahlung […]

Weiterlesen

Abschlussgebühr

Kreditinstitute werden eine Abschlussgebühr zum Beispiel bei einer Kreditaufnahme dem Kunden in Rechnung stellen. Auch die meisten Bausparverträge weisen diese Gebühren auf. Enthalten in den Kosten sind alle anfallenden Gebühren, die die Banken mit dem Vorgang haben. In der Regel handelt es sich um einen prozentualen Satz, […]

Weiterlesen

Abschlusshäufigkeit

Unter der Abschlusshäufigkeit versteht sich die Regelmäßigkeit, in der der Kontoabschluss durchgeführt wird. Die Banken können diese Richtlinien selbst bestimmen. Für einen Kunden, der bei dem Produkt Zinsgewinne erwirtschaftet, sollte es wichtig sein, dass die Abstände kürzer sind, da so auch von dem Zinseszinseffekt Gebrauch gemacht werden […]

Weiterlesen

Abschreibungen

Die Bezeichnung Abschreibung wird auch häufiger mit den Buchstaben AfA (= Absetzung für Abschreibungen) zu finden sein. Er findet in dem Steuerrecht regelmäßig Anwendung, da so der Wertverlust von Gegenständen steuerlich geltend gemacht werden kann. Mit dem Jahr 2007 ist es aufgekommen, dass dieses nur noch linear […]

Weiterlesen

Abstattungskredit

Der Abstattungskredit (oder auch Abzahlungsdarlehen genannt) ist ein spezieller Kredit, der an der besonderen Form der Rückzahlung ausgemacht wird. Bei dieser Kreditform, ist die Tilgung, die der Kreditnehmer zu tragen hat, immer die gleiche. So sind aber verschieden hohe monatliche Raten nötig, da sich der Zins immer […]

Weiterlesen
Seite 1 von 3212345...102030...Letzte »