Vergleichsportal für Tagesgeld und Festgeld

Lexikon

A B D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Mahnung

Gerät ein Schuldner mit seiner Zahlung in Verzug, dann kann der Gläubiger ihn mahnen. Eine Mahnung kann sowohl schriftlich als auch mündlich erfolgen, mit der der Schuldner daran erinnert werden soll, die Schuld zu begleichen. Wenn der Schuldner auch nach der Mahnung nicht die Schuld begleicht, dann […]

Weiterlesen

Maklerprovision

Immer dann, wenn ein Vertrag über einen Makler geschlossen wird, dann muss dafür auch eine Gebühr bezahlt werden. In der Regel ist es der Käufer, dem die Maklerprovision auferlegt wird. Bei einem Kauf von Immobilien werden nur die wenigsten ohne das Zahlen der Maklerprovision zu erhalten sein. […]

Weiterlesen

Mehrfachnotierung

Ein Emittent von Aktien oder insgesamt von Wertpapieren kann sich bei der Ausgabe dazu entscheiden, dass diese mehrfachnotiert wird. Es bedeutet dann, dass sie nicht nur auf einem, sondern auf mehreren Märkten angeboten wird. Die Gewinne können somit höher ausfallen, da zum Beispiel nicht nur nationale, sondern […]

Weiterlesen

Mietbürgschaft

Eine Kaution werden die meisten Mieter einer Wohnung heutzutage zahlen müssen. Eine Möglichkeit, dieser nicht selten sehr hohen Forderung, mit einer Zahlung zu umgehen, ist die Mietbürgschaft. Das Kreditinstitut, bei dem dieses aufgenommen wird, wird als Bürge eintreten, wenn der Mieter seinem Vermieter geschadet hat, und dieser […]

Weiterlesen

Mietkauf

Der Mietkauf ist eine immer häufiger genutzte Methode, um eine Immobilie zu kaufen. Es ist aber eine Sonderform des Kaufs, da mit dem Mietkauf die Möglichkeit geboten wird, die Immobilie zu kaufen, sie aber nicht auch zwingend dann gekauft werden muss. Schließen zwei Parteien einen Vertrag über […]

Weiterlesen

Mindestanlagesumme

Bei manch einer Geldanlage wird von dem Kreditinstitut vorausgesetzt, dass der Anleger eine Mindestanlagesumme einhalten muss. Erst, wenn dieser Betrag erreicht ist, kann die Anlage auch eröffnet werden. Bei einer täglich verfügbaren Geldanlage muss auch bei einer Teilauszahlung gewährleistet werden, dass der Betrag erhalten bleibt. Wie hoch […]

Weiterlesen

Mindestrate

Wenn die Kreditinstitute mit dem Kreditnehmer eine Mindestrate als Kreditrate festlegen, dann kann der Kreditnehmer die Rate freiwillig erhöhen. Die Banken erlauben dann die Zahlung der Sonderrate, damit der Kreditbetrag einfacher getilgt werden kann. Die Bezeichnung Mindestrate findet aber auch Anwendung, wenn die Banken einen Ratenzahlungsplan aufstellen. […]

Weiterlesen

Mindestreserve

Jedes Kreditinstitut muss eine Mindestreserve führen. Diesen Geldbetrag muss die Bank immer „vorrätig“ haben, dass für den Fall, dass an einem Tag viele Geldanleger sich diese auszahlen möchten, es auch gewährleistet werden kann. Die Mindestreserve kann nach den Vorgaben der Banken unterschiedlich hoch ausfallen, sodass sie ständig […]

Weiterlesen

Mitarbeiterdarlehen

Eine besondere Kreditform ist das Mitarbeiterdarlehen. Hier zahlt ein Arbeitgeber seinem Angestellten einen Kreditbetrag aus. Die beiden Parteien können den Vertrag individuell aushandeln, die Zinshöhe und die Rückzahlungsmodalitäten festlegen. Dieses liegt sicherlich im Sinne des Arbeitnehmers. Nachteilig kann aber angesehen werden, dass der Angestellte sich so an […]

Weiterlesen

Mitschuldner

Ein Kreditvertrag kann auf mehrere Schuldner lauten. So kann neben dem Hauptschuldner auch ein Mitschuldner eingetragen sein. Sehr oft ist dieses bei Eheleuten der Fall. Der zweite Schuldner erhöht die Bonität auf die eine Weise, ist für die Banken aber auch eine zusätzliche Sicherheit, da sie auch […]

Weiterlesen
Seite 1 von 212