Vergleichsportal für Tagesgeld und Festgeld

Tagesgeldkonten werden immer beliebter

Immer verfügbar

Ein Tagesgeld bzw. ein Tagesgeldkonto ist ein Konto, das in der Regel leicht verzinst ist, aber keine Giro-Funktion besitzt.

Allerdings kann ein solches Tagesgeld natürlich problemlos parallel zum gewohnten Girokonto geführt werden, wobei einige Banken verschiedene Kombinationen zu sehr guten Konditionen anbieten.

Eine alleinige Nutzung eines Tagesgeldkontos als Girokonto ist aber definitiv nicht möglich, da hierauf weder Lohn- und Gehaltszahlung geleistet noch Abbuchungen in Form von Daueraufträgen und regelmäßig wiederkehrenden Buchungen geleistet werden können.

Unternehmer und Angehörige der sogenannten Freien Berufe haben dabei ebenfalls nicht die Chance ein solches Tagesgeldkonto als Geschäftskonto zu nutzen. Auch hier besteht aber die Möglichkeit, ein Tagesgeld zum regulären Girokonto zu eröffnen, wobei dann grundsätzlich nicht beide Konten bei der gleichen Bank geführt werden müssen.

Natürlich gilt auch hier, dass man wirklich gute Angebote nur mit einem Tagesgeldvergleich z.B. auf Financescout24.de und sehr viel eigenem Engagement finden kann. Leider ist ja gerade im Bereich der Tagesgeldkonten nicht alles Gold was glänzt, nur weil das betreffende Angebot im ersten Augenblick sehr gut klingt.

Variabel und beliebt

Hier sollten Interessenten immer auch die zugehörigen Geschäftsbedingungen lesen und sich dann im Vergleich mit weiteren Angeboten ein unabhängiges Urteil bilden. Wer aber ein einschlägiges Angebot beurteilen möchte, sollte zudem wissen, wie ein Tagesgeldkonto funktioniert und auf welche Punkte er achten sollte. Konkret heißt dies, dass ein Tagesgeldkonto grundsätzlich keine Sperr- und Kündigungsfristen besitzt. Dabei ist das komplette – angesparte – Guthaben jederzeit verfügbar und kann somit täglich nach Bedarf vom Inhaber des Kontos oder einer anderen bevollmächtigten Person behoben werden.

Variabel sind hier allerdings die Zinssätze, so dass diesem Punkt besondere Achtung zukommen sollte. Dabei können die Verzinsungen teilweise auch mit dem angesparten Guthaben steigen oder aber auch an die jeweilige Laufzeit gekoppelt sein. Eine Mindestsumme für die Eröffnung eines solchen Kontos ist aber nicht nötig. Hier ist also bei einem Tagesgeld Vergleich auch auf die anfängliche Grundverzinsung zu achten.

Ebenfalls ein Nachteil für den Kunden kann die Tatsache sein, dass die Bank durchaus auch ohne vorherige Ankündigung den Zinssatz anpassen – also erhöhen oder senken – kann. Ein Vergleich sollte also auch Recherchen beinhalten, wie oft solche Änderungen bei der betreffenden Bank in letzter Zeit vorgekommen sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
1 Kommentar
  1. Ich habe auch seit 2009 immer wieder Tagesgeldkonten bei verschiedenen Anbietern und genieße besonders die Flexibilität, die ein Tagesgeldkonto bietet. Wenn es um das Thema Geldanlage geht, bin ich eher nicht so risikofreudig und da ist ein Tagesgeldkonto genau die richtige Wahl. Allerdings ist Vorsicht bei Angeboten ratsam, die mit einem attraktiven Zinssatz locken, der aber nur für eine gewisse Zeit gilt. Anschließend fällt der Zinssatz nicht selten rapide ab.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
Hinterlassen Sie einen Kommentar