Vergleichsportal für Tagesgeld und Festgeld

Festgeld und Tagesgeld im Vergleich

News aus dem Blog

  • Was sind Binäre Optionen?
    8. Mai 2014 by
    Binäre Optionen werden immer beliebter, auf Grund der einfachen Abwicklung. Man sollte sich mit dem System jedoch im Vorfeld eindringlich befassen, damit man keine großen Risiken eingeht. Ein Händler wettet auf ein bestimmtes Marktverhalten. Hat er das tatsächlich eintretende Verhalten korrekt vorhergesagt, erhält er dafür eine Auszahlung. […]...
    Weiterlesen
  • Privatkredit bei der Credit Europe Bank
    18. Januar 2014 by
    Privatkredite sind heute etwas ganz Alltägliches. Sie werden als solche Kredite angeboten, die die Banken an Privatpersonen vergeben, ohne dass ein Verwendungszweck erforderlich ist. Die Kreditnehmer können also mit dem Geld machen, was sie möchten. Egal, ob das Geld da für einen Urlaub, zum Zahlen von überfälligen […]...
    Weiterlesen
  • Tagesgeld Vergleich: Unkompliziert und schnell zur attraktiven Rendite
    3. Dezember 2013 by
    Heutzutage sind immer mehr Personen auf der Suche nach einer sicheren und zugleich renditestarken Anlage. Die Wirtschaftskrisen der vergangenen Jahre haben das Vertrauen vieler Anleger in riskante Optionen deutlich erschüttert. Aus diesem Grund wenden sich immer mehr Privatanleger klassischen Anlageformen zu, wie dies beispielsweise auf Tagesgeld oder […]...
    Weiterlesen
  • Was sind eigentlich binäre Optionen?
    2. Dezember 2013 by
    Heutzutage gewinnbringend Geld anzulegen, ist nicht einfach. Der größte Gewinn wird dann abfallen, wenn das Geld über einen sehr langen Zeitraum fest angelegt wird. Auch bei spekulativen Geldgeschäften kann sich ein hoher Gewinn erzielen lassen. Doch sind diese beiden Voraussetzungen nicht für jeden gedacht. Gut, dass es […]...
    Weiterlesen
  • Festgeld: Viele Vorteile und wenige Nachteile
    28. November 2013 by
    Festgeld ist nach wie vor eine äußerst beliebte Anlagemöglichkeit, deren Nachfrage vor allem in wirtschaftlich unsicheren Zeiten rasant ansteigt. Auch in der heutigen Zeit sind viele Anleger auf der Suche nach einer renditestarken und zugleich sicheren Anlageform, wie sie eben Festgeld oder auch Tagesgeld darstellt. Alle relevanten […]...
    Weiterlesen
  • Augen auf beim Tagesgeldvergleich
    26. November 2013 by
    Tagesgeldkonten sind verlockend, bieten sie doch neben täglicher Verfügbarkeit des eingezahlten Vermögens auch eine gute Verzinsung. Dennoch sollten Sie sich bei der Wahl des Anbieters Zeit lassen und sich nicht vorschnell für einen Dienstleister entscheiden. Der Finanzmarkt ist hart umkämpft. Kein Wunder, dass viele Anbieter versuchen, sich […]...
    Weiterlesen
  • Festgeld Vergleich sorgt für mehr Transparenz
    21. November 2013 by
    Beim Thema „Geld anlegen“ fühlen sich viele Mitmenschen unwohl. Vielleicht deshalb, weil sich die wenigsten damit auskennen und daher ungern damit auseinandersetzen. Auf der anderen Seite möchten doch auch Sie Ihr Geld gerne vermehren – möglichst mit hoher Rendite und ebenso risikolos. Und dann sitzen wir doch […]...
    Weiterlesen

Festgeld und Tagesgeld Vergleich: Details und Infos

Inhaltsverzeichnis von www.festgeld-tagesgeld-vergleich.de:

Der Markt ist immer in Bewegung

Vor einem Abschluss sollte man einen Tagesgeld Vergleich durchführenDa der Markt im Bereich Tagesgeld ständig in Bewegung ist, lohnt sich ein Tagesgeld Vergleich auf jeden Fall. Bei dem Tagesgeld Vergleich wird an Hand des Effektivzins verglichen.

In den Vergleich sollten aber auch andere Leistungen einbezogen werden. So ist eine möglichst lange Zinsgarantie sehr wichtig.

Zinsgarantien beachten

Diese garantiert dem Anleger für eine bestimmte Dauer hohe Zinsen. Diese können innerhalb des vertraglich festgelegten Zeitraum nicht geändert werden, auch wenn die Entwicklung auf dem Finanzsektor eine Senkung der Zinsen für Tagesgeld verursacht.

Die gewährten Zinsen für Tagesgeld liegen je nach Anbieter zwischen 1 und 2,50 Prozentpunkte. Änderungen können sich jedoch relativ schnell ergeben, da es immer wieder neue Angebote gibt.

Beim Tagesgeld Vergleich sollten aber auch teilweise anfallende Kosten berücksichtigt werden. Wirklich kostenlos?

Wirklich kostenlose Tagesgeldkonten?Verträge genau durchlesen

Am besten sind die Tagesgeldkonten, die kostenlos sind und gleichzeitig eine hohe Rendite versprechen. Jedoch sollte man gekennzeichnete Sternchenangebote genauestens durchlesen. Oft gelten diese Angebote nur für Neukunden.

Neukunden-Bonus beachten

Wenn Sie also bei dem Anbieter bereits ein Tagesgeld – Konto zu einem früheren Zeitpunkt eröffnet hatten, profitieren Sie nicht mehr von den Neukunden – Angeboten, selbst wenn Ihre Kontoeröffnung mehrere Monate her ist.

Es kann durchaus sein, dass mit dem Begriff kostenloses Tagesgeldkonto geworben wird, dies jedoch an eine Mindesteinzahlsumme pro Monat gekoppelt ist.

Für konsequente Dauersparer vielleicht lohnenswert, jedoch für Sparer, welche in unregelmäßigen Abständen und Beträgen, Ihr Tagesgeldkonto auffüttern möchten, wird dies auf Dauer zu teuer.

Sternchen-Texte genau durchlesen

Sternchen Abschnitte bei Tagesgeld Verträgen genau durchlesenAchten Sie daher immer auf die mit “*” markierten Fußnoten und lesen Sie sich diese genau durch. Ein Blick in die AGB der Tagesgeldanbieter ist ebenfalls empfehlenswert und schützt Sie so vor bösen Überraschungen, die in der Werbung vielleicht unter den Teppich gekehrt werden. Was auch vermehrt vorkommt, ist die Kopplung des Tagesgeldkontos an ein weiteres (unter Umständen kostenpflichtiges) Produkt, wie z.B. eine VISA-CARD der ein Online Girokonto.

Dies wird z.B. mit dem Hintergedanken dazu benutzt, dass der Kontoeröffner seinen Zahlungsverkehr über das angebundene Girokonto, anstatt über sein bisheriges Girokonto, durchführt, da ja das gesparte Vermögen der Tagesgeldkonten nur auf das angebundene Girokonto (als Referenzkonto) überwiesen werden kann.

Die Bequemlichkeit des Anlegers, das Geld von dem neuen Online-Girokonto auf das ‘alte’ Girokonto zu überweisen und von dort aus seine Überweisungen zu tätigen ist die Vorraussetzung dafür, dass die Bank oder Sparda Sparkasse nun neuen Geldverkehr durch Kundenbindung aktiviert hat. Dei Faulheit darf Sie also nicht einholen. Auf Dauer ein lohnenswerter und daher geschickter Schachzug für die Banken / Sparkasse.

Tagesgeld Einlagensicherung – Was bleibt, wenn mal was passiert?

Einlagensicherung für Tagesgeldkonto

Bei der Beantragung des Tagesgeld Kontos sollte aus Sicherheitsgründen recherchiert werden, ob der Finanzdienstleister, bei dem der Anleger sein Tagesgeld anlegen möchte, auch am Einlagensicherungsfond teilnimmt.

Die staatlich garantierte Einlagensicherung beträgt zur Zeit 50.000,- EUR. Das bedeutet, bis zu dieser Summe ist Ihr Vermögen staatlich garantiert abgesichert, wenn die Tagesgeld Bank der deutschen Einlagensicherung unterliegt.

Es ist sinnvoll, sich über dieses Thema detailierte Produktdetails einzuholen. Diese Grenze wird ab dem 31.12.2010 übrigens auf 100.000,- EUR erhöht. Private, zusätzliche Einlagensicherungen, z.B. Einlagensicherung sind nicht Pflicht, werden jedoch von einigen Banken oder Sparkassen eingerichtet, um auch für höhere Sparsummen eine Garantie zu ermöglichen. Vielleicht auch wichtig zu wissen: Die zusätzlichen Einlagenfonds sind immer an die gesetzlichen gekoppelt. Das bedeutet: Wenn die gesetzliche Einlagensicherung die Zahlung nicht leistet, ist die freiwillige Einlagenfondssicherung der Bank, auch nicht dazu verpflichtet, Auszahlungen zu leisten. Darauf sollten Sie als Anleger achten.

Bonus oder hohe Zinsen, was ist besser?

Zusätzlich dazu sollte man beachten, dass viele Tagesgeld – Anbieter die Neukundenakquise stark fördern, daher gibt es bei vielen Anbietern nette Bonus Extras, welche gerade für Neukunden und Anleger sehr verlockend sind.

Die Bank of Scotland zum Beispiel bietet eine Gutschrift über 30,00 EUR (bis 30.09.2010) bei der Kontoeröffnung, was schonmal einer einjährigen Verzinsung von 1.428,57 EUR entspricht.

Des Weiteren ist es wichtig, sich Produktdetails einholen, ob die Zinszahlungen nur für einen bestimmten Betrag gelten, sogenannte Staffelzinsmethode (Begriffserklärung unter Zinsstaffel ) können so manches Tagesgeld Angebot verwischen. Dabei wird meistens regressiv gestaffelt. Das bedeutet: je höher der angelegte Sparbetrag, desto niedriger sind die Zinsen. So können auf den ersten Blick hohe Zinsen doch niedriger sein, als ein anderes Tagesgeldangebot mit einem niedrigeren Zinsatz, jedoch ohne Fixierung auf einen bestimmten Geldbetrag. Achten Sie daher auf Mindest – Einlagesummen. Mit einem Tagesgeldrechner können Sie sich die Zinsen über mehrere Monate im Voraus berechnen.

Ein wichtiges Thema beim Tagesgeld: Sicherheit

Sicherheit bei Tagesgeldabschlüssen beachtenUm die größtmögliche Sicherheit für Ihr Geld zu gewähren, achten Sie auf die Einlagensicherung der jeweiligen Anbieter.

Was nützt Ihnen eine hohe Zinsgarantie, wenn Sie als Anleger später Schwierigkeiten haben Ihre Anlagesummer wieder vom Konto abzuheben.

Die Einlagensicherung gibt an, bis zu welchem Betrag Ihre Tagesgeld Anlagesumme abgesichert ist, Sie – als Anleger-also eine garantierte Rückzahlung Ihres Geldes bekommen, im Falle einer Insolvenz des Kreditinstitutes. Über die Einlagensicherung Ihrer Tagesgeld-Bank sollten Sie sich also detaillierte Informationen einholen, nur so sind Ihre Anlagebeträge abgesichert.

Teilweise bieten Banken eine unbegrenzten Einlagensicherung an. Banken, die die Anlagebeträge unbegrenzt hoch absichern, haben in der Regeln niedrigere Tagesgeldzinsen.

Achten Sie daher bei der Wahl Ihrer Bank bzw. Sparda Sparkasse auf die Einlagensicherung. Es gibt in Deutschland eine Mindest-Einlagensicherung, die gesetzlich vorgeschrieben ist. Zusätzlich stocken viele Banken die Summe Ihrer Einlagensicherung auf, indem sie private Sicherungsfonds gründen und dort Geld als Sicherheit einzahlen, dass dann im Falle eines Falles für die Sicherheit Ihrer Anlagesumme garantiert.

Das Tagesgeld –- Was ist das?Was versteht man genau unter Tagesgeld

Das Tagesgeld ist ein Begriff, den man im Umfeld von Banken, Konten und der Geldanlage bestimmt schon einmal gehört hat. Falls nicht, dann ist man hier ebenfalls genau an der richtigen Adresse, da das Tagesgeld hier erklärt werden soll.

Was ist Tagesgeld also? Unter Tagesgeld versteht man ein Konto, welches das Guthaben des Bankkunden beinhaltet. Das Tagesgeld Kunde kann ständig, also täglich, auf dieses Konto zugreifen und so darüber verfügen.

Das ist schon einmal ein erster Vorteil von Tagesgeld. Im Gegensatz zu einem Sparbuch kann man beim Tagesgeld jederzeit das Konto auflösen, also kündigen. Das ist ein weiterer Vorteil des Tagesgeld Kontos, man ist nicht auf einen bestimmte Zeit daran gebunden, so wie es bei anderen Kontotypen der Fall ist. Üblicherweise nutzt man ein Tagesgeld Konto nicht für den Zahlungsverkehr, man macht damit also keine Überweisungen auf andere Konten oder gar Lastschriftverfahren. Der Zinssatz beim Tagesgeld ist in der Regel recht hoch, was auch ein weiterer Vorteil gegenüber einem Sparkonto z.B. bei der Sparkasse ist.

Allerdings kommt hierbei ins Spiel, dass das Tagesgeld-Konto ja jederzeit kündbar ist. Das bedeutet nämlich nicht nur den Vorteil für den Kontoinhaber der Bank, dass er sich jederzeit ein anderes Konto mit höheren Zinsen suchen kann, sondern auch, dass die Bank die Zinssätze verändern kann, wie sie es möchte. Moneyou ist ein neuer Anbieter auf dem Markt, der dies sehr transparenz hält. Die Flexibilität des Tagesgeld Konto ist also auch gleich ein kleiner Nachteil, man ist abhängig von Zinsänderungen der Banken und Sparkassen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Startseite, 5.0 out of 5 based on 2 ratings